GREEK CUISINE MAGAZINE

Traditioneller griechischer Nachtisch

Galaktoboureko, ein griechischer Nachtisch
Ein köstlicher griechischer Nachtisch, der in deinem Mund schmilzt! Dieses Rezept für Galaktoboureko ist direkt von einer echten griechischen Oma, was bedeutet, dass dieses Rezept direkt aus Griechenland stammt.

Einige Versuche ist es Wert.

Wie bei den meisten griechischen Rezepten  ist das meiner Meinung nach ein erworbener Geschmack. Ich habe es ein paar mal versucht, bevor es zu 100 % geklappt hat bzw. meinen Geschmack getroffen habe – trotzdem liebe ich dieses Rezept! Das schöne an diesem Nachtisch ist, man kann ihn gekühlt essen oder auch warm. Ich liebe Galaktoboureko warm. Wer möchte kann am Ende etwas Puderzucker mit Zimt vermischen und es darüber streuen. Das kann man machen – muss man aber nicht 😉

Einfache Zutaten

Das schöne an diesem Rezept ist, dass man meistens die Zutaten schon alle zu Hause hat. Und wenn man ein paar liebe Gäste erwartet kann man dieses fantastische süsse Köstlichkeit schnell backen.
Wie immer freue ich mich wenn ihr es ausprobiert, mir eure Erfahrungen schreibt und wie es bei euch geklappt hat. Eine echt süsse Verführung für deinen Gaumen. Viel Erfolg beim nachbacken.

 

Rezept drucken
Galaktoboureko - Traditioneller Nachtisch
Galaktoboureko, ein griechischer Nachtisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Galaktoboureko, ein griechischer Nachtisch
Anleitungen
Teig
  1. In einer großen Schüssel Eier und Zucker verquirlen, bis alles gut vermischt ist. Beiseite stellen.
  2. Vermische nun den fein gemahlenen Grieß und Milch in einen großen Topf. Koche es bei mittlerer Hitze, bis es dick wird, bzw. es soll eine feine creme werden.
  3. Sobald die Masse verdickt, entferne es von der Hitze. Jetzt die Ei / Zuckermischung hintereinander hinzufügen, kräftig rühren, damit die Eier nicht kochen. Wir wollen keine Rühreier in unserer Vanillesauce 😉
  4. Sobald die Eier vollständig in die Mischung eingerührt wurden, Butter und Vanille hinzufügen und weiter rühren, bis sie geschmolzen. Beiseite stellen.
  5. Filoteig aus der Verpackung nehmen. Lege es auf deine Arbeitsfläche und bedecke es mit einem dünnen Tuch, vorher den Teig mit ein wenig Wasser beträufeln. Es ist wichtig, denn der Filoteig kann schnell austrocknen, aber es soll auch nicht zu nass sein, dass es durchbricht oder dämpft. Sonst ist der Teig ruiniert. Filoteig braucht Geduld, um mit ihm zu arbeiten.
  6. Nun eine Auflaufform 9 x 13 leicht fetten. Lege zwei Filoblätter in der Breite nebeneinander und drücke die Kanten ein, um die Form vollständig anzupassen und abzudecken.
  7. Jetzt wird der Teig mit einem in Öl getunkenen Pinsel bestrichen. Lege die nächsten Schicht. Wiederhole die Schichten und bürste das Pflanzenöl zwischen den einzelnen Schichten, bis die erste Rolle Filoteig verwendet wurde.
  8. Als nächstes gießt du die Mischung in die mit Filo bedeckte Form. Verwende eine Spachtel oder einen Holzlöffel, um die Vanillesoße gleichmäßig zu verteilen. Nehme ein gezahntes Messer und schneide vorsichtig den überschüssigen Teig von den Rändern der Form ab. Falte die restlichen Kanten schön über die Vanillesauce.
  9. Nehme die zweiten (und letzten) Filoteig aus der Verpackung. Hier musst du auch den Filoteig vor dem Austrocknen schützen, so wie du es mit dem ersten Satz von Filoteig getan hast. s.o..
  10. Jetzt benötigst du zuerst ein Filoteigblatt und du legst es in Längsrichtung. Lege alle zusätzlichen Kanten sorgfältig um die Basis. Den restlichen Filoteig ebenfalls mit einem in Öl getunkten Pinsel bestreichen. Wiederhole den Vorgang bis du die 12 Lagen des Teiges verbraucht hast. Die letzte Lage ebenfalls mit Öl beträufeln.
  11. Nun backe bei ca. 180 ° C für etwa 30-40 Minuten oder bis die Oberseite ein schönes goldbraun bekommen hat. Jetzt noch abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kannst du den Sirup herstellen.
Sirup
  1. Mische den Zucker, Wasser, Zitronensaft und Honig in einer mittleren Topf. Bei mittlerer Hitze kochen und 10 Minuten kochen lassen. Nachdem das Galaktoboureko Raumtemperatur erreicht hat, aber noch etwas warm ist, den Sirup darüber streuen und sicherstellen, dass er gleichmäßig bedeckt ist. Es funktioniert am besten, ein wenig zu nieseln und zu warten, damit das Galaktoboureko es aufnehmen kann. Fahre dann mit diesem Vorgang fort, bis der gesamte Sirup verwendet wurde.
Dieses Rezept teilen

greekcuisine

6 Comments

  1. Renate Bottelberger 16.01.2020

    Ich habe das Rezept ausprobiert und genau nach Anleitung gemacht, aber etwas muss ich falsch gemacht haben, der Teig war zu dünn so dass der Blätterteig angesoffen ist und nicht oben liegen blieb
    Ist, als ich aus dem Backofen raus nahm wurde er auch nach 45 Minuten noch nicht fest. Kann man das Rezept nicht nach Mengen Gabe erhalten. Auf alle Fälle meines war nicht zu essen.

    1. greekcuisine 10.03.2020

      Hallo liebe Renate,

      oh dass ist aber ärgerlich, dass verstehe ich.
      Ich schaue gern mal nach für Dich und schicke Dir gerne eine Email.

      Genüssliche Grüsse aus Bielefeld

      Maria

  2. Katharina 06.04.2020

    Hallo, ich habe das Rezept heute gemacht und es ist einfach super lecker geworden! 🙂
    Nur leider ist es so viel geworden das wir es garnicht schaffen alles aufzuessen, nun ist meine Frage, kann man das GALAKTOBOUREKO einfrieren und wenn ja wie lange? 😊
    Und wie viele Tage ist es im Kühlschrank haltbar?

    Liebe Grüße
    Kathy

    1. greekcuisine 06.04.2020

      Hallo liebe Katharina,

      schön zu hören, dass es Dir gelungen ist und das es Dir geschmeckt hat. Meines Wissens kann man es nicht einfrieren nach dem Backen. Man kann es bevor man es backt für einen Monat einfrieren. Im Kühlschrank ist es gut zwei Tage haltbar. Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Liebe Grüsse und bleib gesund

      Deine Maria

  3. Lorenz 25.08.2020

    Hallo Maria!

    Wie viel ml hat eine Tasse bei dir?

    Danke und lg

    Lorenz

    1. greekcuisine 27.08.2020

      Hallo lieber Lorenz,

      Danke für deine Frage. Bei mir sind es ungefähr 125ml

      Liebe Grüsse
      Maria

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen