Die mysteriöse Vitaminbombe – Granatapfel 

Granatapfel schälen

Momentan liegt er überall in den Obstkisten. Der Granatapfel!  Ein echter Jungbrunnen denn er punkten mit den inneren Werten. Geschmacklich kommt er sehr gut an. Auch unter Zankapfel bekannt denn die griechischen Göttinnen Hera, Athena und Aphrodite stritten deswegen. Der Vater Zeus versprach ihn für die schönste Göttin. Doch zurück ins Hier und Jetzt.

Der Schlankmacher

Der Granatapfel ist ein wahrer Schlankmacher. Die Antioxidantien regen den Stoffwechsel an und helfen beim abnehmen. Er ist in vielen Gerichten einsetzbar. Ob als Essig im Salat, als Saft, als Toppings, als Drink oder als Dessert. Ausserdem ist er ein wahrer Gesundheitsmacher. Er hat viele pflanzliche Stoffe die sich positiv auf unseren Organismus auswirken.

Den Granatapfel öffnen und schälen

Viele Menschen kaufen dieses Prachtstück nicht, weil sie nicht wissen wie sie ihn am besten aufschneiden. Zugegeben ganz einfach wirkt er erstmal nicht. Sauber an die Kerne zu kommen ist gar nicht so einfach. Doch jetzt aufgepasst. Als erstes wird er  unterhalb der Spitze einmal durchgeschnitten. Dann ein Viereck in die Mitte ritzen und das Endstück herausnehmen. Jetzt an mehreren Stellen rundherum einschneiden, so lässt sich der Granatapfel leicht und ohne zu spritzen, auseinander brechen. Das Entkernen ist genau so einfach! Eine grosse Schüssel mit Wasser befüllen und mit einem Löffel drauf klopfen und die Kerne im Wasser auspuhlen. So kannst du sicher stellen dass keine Gefahr für die Kleidung darstellt. Solltest du es nicht beachten, hilft Gallseife für die Flecken. Oder Salz mit Zitronensaft auf den Fleck reiben, so kannst du die Flecken mühelos rauswaschen.

Granatapfel schälen

Woran erkennst Du ob ein Granatapfel noch gut ist?

Wenn ein Granatapfel schon verschrumpelt ist ist es ein gutes Zeichen. Je älter die Granatäpfel sind desto süsser schmecken sie. An der Blüte kann man auch schön sehen ob ein Granatapfel jung ist oder alt. Bei dem jungen Granatapfel kannst du die Blüte frisch abreissen und bei dem älteren kannst du die Blüten abrechen wie ein Streichholz.

Weitere interessante Geschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben