Diese 5 zauberhaften Inseln sind echte Geheimtipps

Zakynthos ▶︎ Griechenland I GREEKCUISINEmagazine

Die Inseln Griechenlands, vom ewigen Sommer vergoldet…“

Der Britische Dichter Lord Byron wusste schon vor langer Zeit über die Magie der griechischen Inseln Bescheid. Aber bei einer Auswahl von mehr als 200 Inseln kann der eine oder andere Abenteurer schon einmal Entscheidungsschwierigkeiten haben. Die beliebtesten Urlaubsinseln sind unumstritten Santorini, Mykonos, Rhodos, Korfu und Kreta – aber das Land der Götter hat noch einige weitere Geheimtipps auf Lager!

Syros und Milos sind ideale Ziele, um das bunte Gemisch der Kulturen und Farben zu entdecken. Bevorzugt man eine ruhige und naturbelassene Atmosphäre, ist man auf Ithaka, Serifos oder Amorgos am richtigen Ort. Diese Geheimtipps sind jedoch von den meisten Urlaubern bis jetzt unerforscht. Zu den beliebtesten Urlaubsorten diesen Jahres zählt unter anderem die traumhafte Insel Malta, die von Touristen ebenfalls oft unterschätzt wird. Malta fesselt Urlauber mit einer vergleichbaren Reichhaltigkeit an Kultur und Natur. Deshalb haben die folgenden griechischen Inseln riesiges Potential, es nächstes Jahr auch auf die Liste zu schaffen, denn jede ist auf ihre Weise einzigartig.

Syros – Für Kulturfreunde

Syros gilt als einer der besten Orte um das echte Griechenland kennenzulernen. Hier findet man keine weißen Dörfer, sondern farbenfrohe Dächer und verzierte Wände mit einer reichen Geschichte. An den Plätzen und Kirchen ist noch heute der italienische Einfluss zu erkennen. Die Kulturszene ist eine der größten des Landes, denn hier finden jährlich Tanz-, Animations-, Film-, Musik- und Kunstfeste statt. Mit seinen beeindruckenden Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert gilt Syros als lebendes Museum.

Syros ▶︎ Griechische Insel I GREEKCUISINEmagazine
Milos ▶︎ Griechische Insel I GREEKCUISINEmagazine

Milos – Für Fotographen

Die Sommerinsel Milos überzeugt mit einer der eindrucksvollsten und vielfältigsten Küstenlinien des Landes. Auf Instagram sind die Felsen von Sarakiniko, das Wasserbecken von Papafragas und die kleinen farbigen Bootshäuser ein echter Hit. Milos wird nicht umsonst als Insel der Farben bezeichnet, und bietet für Hobby- und Profifotographen jede Menge magische Motive.

Ithaka – Für Familien

Auf dieser mystischen Insel gibt es jede Menge zu entdecken. Das Zuhause von Homers legendärem Helden Odysseus bietet neben den türkisen Buchten auch eindrucksvolle Wälder, die erkundet werden wollen. Besonders für Familien ist Ithaka daher ein idealer Rückzugsort, um im kristallklaren Wasser zu schwimmen, Wanderwege zu erkunden und kulinarische Vielfalt zu genießen.

Ithaka ▶︎ Griechische Insel I GREEKCUISINEmagazine

Serifos – Für Strandliebhaber

Hier findet man die besten Strände in ganz Griechenland – diese sind jedoch nur über Schotterstraßen und versteckte Pfade zu erreichen. Wenn man es etwas abenteuerlicher mag, leiht man sich einfach ein Motorboot vom nahegelegenen Hafen aus und erkundet so die zahlreichen, versteckten Buchten. Serifos ist besonders beliebt bei den Athenern, und wer weiß besser, welche der zahlreichen Inseln Griechenlands zu den Besten gehört, als die Einheimischen!

Serifos ▶︎ Griechische Insel I GREEKCUISINEmagazine
Amorgos ▶︎ Griechische Insel I GREEKCUISINEmagazine

Amorgos – Für Einzelgänger

Von Athen aus braucht man mehr als 8 Stunden auf der Fähre unter starken Winden, um auf diese einsame Insel zu gelangen. „Willkommen in Amorgos, hier wird dich niemand finden.“ begrüßt einen das Schild am verschlafenen Hafen von Katapola. Hier findet man mehr wind- und wettergegerbte Ziegen als Einwohner. Amorgos war schon immer ein Anlaufpunkt für Wanderer, Taucher und Pilger, die sich an den Tausend Blautönen des glasklaren Meeres erfreuen.

Egal ob Natur, Kultur oder Geschichte, ob Abenteuer oder Entspannung – unter den Inseln Griechenlands findet jeder Urlauber das Richtige für die nächste Reise in das Land der Götter.

Weitere interessante Geschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben