GREEK CUISINE MAGAZINE

So feiern die Griechen das Osterfest

Sonnenuntergang auf Samos, griechisches Osterfest, Sonnenuntergang

Das Osterfest der Auferstehung Christi ist das größte religiöse Fest der katholischen und der orthodoxen Kirche. Beide Kirchen…

"Das orthodoxe Osterfest fällt nich immer zusammen mit dem katholischen Osterfest"

Das Fest der Auferstehung Christi ist das größte religiöse Fest der katholischen und der orthodoxen Kirche. Beide Kirchen feiern Ostern mit Ihren Gläubigen auf ihre ganz eigene Art. Die Katholiken konzentrieren sich mehr auf die Kreuzigung von Jesu Christus. Die Orthodoxen hingegen feiern die Auferstehung. Das unterscheidet beide Religionen grundsätzlich.

Das griechisch-orthodoxe Osterfest hat kein festes Datum. Gefeiert wird am ersten Sonntag nach dem Vollmond des Frühlings-Tagundnachtgleiche. Also dem Tag, an dem der Tag und die Nacht gleich lang sind. Die Feier dauert dann drei Tage. Nur alle fünf Jahre feiern beide Religionen an dem gleichen Datum.

Megali Ewdomada "Die heilige Woche"

Die Woche vor Ostern nennt man im griechischen Megali Ewdomada. Übersetzt ins Deutsche könnte man schreiben „Die besonders heilige Woche.“ (Karwoche) In dieser Woche erreicht die Fastenzeit ihren Höhepunkt. Das bedeutet es dürfen keine tierischen Produkte gegessen werden. Auch darf kein Öl benutzt werden.

Die Kirchen sind in der Osterzeit besonders geschmückt. Am Palmsonntag werden in der Kirche Lorbeerblätter verteilt, welche die Frauen das ganze Jahr über in Ihren Küchen aufbewahren.

Die Vorbereitungen für die Osterfeier beginnen am heiligen Donnerstagmorgen. Die Tradition verlangt, dass die Eier rot gefärbt werden. Die Farbe soll das vergossene Blut Jesu Christi am Kreuz symbolisieren. Heute werden die Eier auch in allen möglichen Farben gefärbt und oft mit ganz individuellen Motiven versehen.

Zur Tradition gehört auch „Tsoureki. Das ist ein traditionelles, süßes Ostergebäck. “Cookies” süße Kekse werden ebenfalls vorbereitet und für den Ostertisch gedeckt.

Griechische Ostern, Traditionelles griechisches Ostergebäck, Gebäck, Süss,

Karfreitag der Tag des Trauerns

Am Karfreitag darf keinerlei Hausarbeit verrichtet werden. Es ist der Tag der Trauer. An diesem Tag wurde Jesu beerdigt. Für die orthodoxen Christen ist es wichtig, dass damit die Schmerzen und das Leid von Jesu aufhörten. Frauen und Kinder schmücken an diesem Tag den Sarg von Jesus ( Epitaphios ) mit Blumen. 

Griechenland, griechische Kirche, Griechische Ostern, griechisches orthodoxes Osterfest.

Am Ostersamstag wird vorbereitet

Am Tag nach Karfreitag beginnen die Vorbereitungen der Feierlichkeiten zur Auferstehung von Jesus Christus. Traditionell wird an diesem Abend ein besondere Suppe die „Magieritsa“ die aus Lamminnereien, Reis, Kräuter und Gemüse besteht, serviert. Die Männer bereiten für den kommenden Tag das typische Fleischgericht „Kokoretsi.“

Die Gläubigen gehen kurz nach 23 Uhr in die Kirche. Sie halten in ihren Händen eine Kerze (Lambada) und warten darauf das Heilige Licht aufzunehmen, welches aus dem Grab Christus in Jerusalem kommt.

In dem Moment an dem die Kerzen entzündet werden, gehen alle anderen Lichter in ganz Griechenland aus. Dies symbolisiert die „andere Welt“. Der Priester fängt an zu singen. Das Licht ist gleichbedeutend mit der freudigen Nachricht von der Auferstehung. Um Mitternacht klingen die Geistlichen Gesänge “Christus ist auferstanden“. Alle tauschen die besten Wünsche aus. Die Griechen sprechen hier auch vom berühmten Kuss der Liebe. Die Glocken läuten, die rot gefärbten Eier werden aneinander geschlagen und der Himmel leuchtet vom Feuerwerk.

Griechische Kirche in Athen, Griechische Ostern, Kerzen, Auferstehung

Sonntag ist Höhepunkt der Feierlichkeiten

Am Ostersonntag erreicht das Fest seinen Höhepunkt. Die Griechen feiern lieber in ihrem Dorf mit der Familie und guten Freunden. Der Grill wird angezündet und das

traditionelle Lamm wird aufgespiesst. Das Lamm symbolisiert die Opferung von Jesus Christus für die Menschheit.

Während nun auch Kokoretsi gegrillt wird, ist der Ostertisch bereits mit leckeren saisonalen Produkten aus der Region gedeckt. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist erreicht.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen