Interview mit Theodoros Karinos

Theodoros Karinos verzaubert seine Gäste mit seiner Küche. Lass Dich bei nächster Gelegenheit von seinen Rezepten inspirieren. Das Interview mit Herrn Karinos haben wir hier für Dich.

GCM: Wie triffst du die Auswahl deiner Produkte?

Rinderfilet mit geräucherten Zwiebeln,
Artischocken Pesto,

Theodoros: Hervorragende Qualität und Saisonalität muss übereinstimmen. So kann ich dann meine Produkte auswählen. Um sehr gute Ergebnisse zu erzielen spielen diese beiden Faktoren die größte Rolle.

GCM: Was kommt nie auf die Speisekarte.

Theodoros:Ich würde nie Fertigsaucen die Konservierungsstoffe beinhalten und außerhalb der Saison Produkte zubereiten. Mit diesen Produkten würden wir unsere Zielgruppe nicht erreichen und unsere Gäste wären irritiert.

GCM. Veganerwelle? Was sagst du dazu?

Theodoros:Die vegane Welle ist mir sicherlich nicht gleichgültig, allerdings übertreibe ich hier nicht. Ich denke, dass Vegan nicht zu jeder Altersgruppe passt. Allerdings denke ich wenn sich jemand dazu entscheidet Vegan zu leben dann muss er sich natürlich anpassen und die Veränderungen hinnehmen.

GCM: Wo sieht man das griechische?

Theodoros: Das griechische findet sich bei uns in unseren einzigartigen Produkten wieder. Das ist der Unterschied zwischen uns und den anderen Ländern.

GCM: Holst du dir ein Feedback von deinen Gästen?

Theodoros: Ich bin jeden Tag im Kontakt mit meinen Gästen. Ich persönlich finde es sehr wichtig nah am Gast zu sein. Ergänzend bekommen unsere Gäste auch einen Fragebogen, den sie nach dem Essen ausarbeiten können.

GCM: Wie siehst du es mit stark bedrohten Tierarten? Würdest du sie trotzdem kochen?

Theodoros: Was dieses Thema betrifft, da bin ich total dagegen. In keinster Weise würde ich bedrohte Tierarten in meinen Rezepten verwenden.

GCM: Wie viele Gänge empfiehlst du?

Theodoros: Ich empfehle ein 7 Gang Menü inkl. dem Nachtisch. 

GCM: Was isst du selber gern?

Meeräschefilet mit Selleriepüree, Topinambour mit Johannisbeersoße

Theodoros: Am liebsten mag ich Gemüse, Hafer, Nudeln, Hülsenfrüchte und natürlich die traditionelle griechische Küche. Ebenfalls liebe ich die griechischen Pitas,so wie ich sie von meiner Oma her kenne und sie selber auch genau so zubereite.

GCM: Wie hälst du Dich fit?

Theodoros: Ich versuche 3- 4 Mal die Woche im Fitness Studio zu trainieren. Auch gehe ich gerne schwimmen.

GCM: Was würdest du machen, wenn Du nicht kochen würdest?

Theodoros: Wenn ich mich nicht mit dem kochen beschäftigen würde, würde ich etwas mit Musik machen. Vielleicht als Drummer oder Musikproduzent.

Text und Bilder: Theodoros Karinos, Greek Cuisine Magazine

Weitere interessante Interviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben