GREEK CUISINE MAGAZINE

Die traumhafte Insel im Dodekanes

Wenn du als Reiseziel für deinen nächsten Urlaub Rhodos wählst, wirst du nicht enttäuscht. Sehenswürdigkeiten…

Rhodos ein Geschenk des Zeus

Der griechischen Sage nach ist die Insel Rhodos ein Geschenk des mächtigen Zeus an den Sonnengott Helios. Dieser Mythos überrascht nicht, denn Rhodos gilt mit ca. 330 Tagen Sonne im Jahr als die Sonneninsel des Mittelmeers. Das ist aber nur einer der Gründe, warum die Insel an der Grenze Ägäis und dem Levantischen Meer gerade bei Touristen aus nördlichen Gefilden so beliebt ist.
Lindos, greek-cuisine.com
Lindos, greek-cuisine.com

Kilometerweite Sonnenstrände

Ausgedehnte, kilometerweite Strände, traumhafte, mit Fels umrahmte Buchten, traditionelle Dörfer, die trotz Tourismus ihre Einzigartigkeit nicht eingebüßt haben und natürlich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten lassen einen Besuch unvergesslich werden. Kaum jemand wird sich den Charme der Altstadt, den beindruckenden antiken Ruinen und selbstverständlich auch dem brodelden Nachtleben entziehen können. Hinzu kommt noch die sprichwörtliche Offenheit und Gastfreundlichkeit, mit der man sich hier als Fremder sehr schnell willkommen fühlt.
Bucht von Rhodos, greek-cuisine.com
Bucht von Rhodos, greek-cuisine.com

Es gibt viel zu sehen auf Rhodos

Rhodos ist mit einer Länge von 78 Km sowie einer Breite von 38 Km eine der größten griechischen Inseln. Sie beherbergt ca. 125.000 Einwohner, wobei etwa die Hälfte in der Stadt Rhodos lebt. Als Wahrzeichen der Insel kann man wohl die Akropolis von Lindos bezeichnen, die majestätisch auf einem 116 Meter hohen Fels thront und mit ihren zahlreichen Säulen und Tempeln beeindruckt. Absolut sehenswert ist ebenfalls die Altstadt von Rhodos. Umgeben von einer vier Kilometer langen Festungsmauer beinhaltet sie auch eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten – den im 14. Jahrhundert erbauten Großmeisterpalast. Dieses imposante Gebäude im Zentrum der Ritterstadt galt in Zeiten der Gefahr als Fliehburg der Einwohner und hat schon etlichen Erdbeben und Belagerungen standgehalten.
Marktplatz Rhodos, greek-cuisine.com
Rhodos, greek-cuisine.com
Rhodos, greek-cuisine.com

Seit 1988 ist die Altstadt Weltkulturerbe

Völlig verdient ist die Altstadt 1988 in die Kulturerbeliste der Unesco aufgenommen worden. Weitere Gründe, die dafür sprechen seinen Urlaub nicht ausschließlich am Strand zu verbringen sind sicherlich das Tal der Sieben Quellen, das Dorf Asklipion, in dem mit der im 11. Jahrhundert erbauten Kirche Kimisis Theotokou das älteste Gotteshaus der Insel zu bestaunen ist, das Kloster Moni Skiadi, von dem aus man eine herrlichen Ausblick auf die gesamte Westküste der Insel hat, die berühmten Thermen und das Tal der Schmetterlinge.
Es gibt noch viele weitere Gründe warum Rhodos unter den tausenden der Inseln Griechenlands zu der beliebtesten gehört. Ein Besuch auf dieser Insel hinterlässt bleibende und unvergessliche Eindrücke, egal ob man dort die Kultur, die Natur oder einfach nur das schöne Wetter genießen möchte. Der Wunsch noch einmal wiederzukommen stellt sich spätestens am Abreisetag ein.
Bucht von Rhodos, greek-cuisine.com
Lindos, greek-cuisine.com
Kilometerweise Sonnenstrände, greek-cuisine.com

greekcuisine

1 Comment

  1. Mike Aßmann 12.06.2016

    Ein tolle Beitrag und wunderschöne Bilder. Viele Grüße an Dein Team Maria.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen